DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 060800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 06.12.2018, 11:00 Uhr

Anfangs im Bayerischen Wald örtlich Frost und Glatteis durch leichten gefrierenden Regen. Von Westen Milderung. Am Erzgebirge Windböen, auf dem Brocken Sturmböen.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 07.12.2018, 11:00 Uhr:

Die Warmfront eines Tiefs über der Nordsee überquert Deutschland ostwärts und führt milde Meeresluft heran. Nur im Osten ist anfangs kältere Luft wetterwirksam.

GLATTEIS: Im Bayerischen Wald örtlich gefrierender Regen mit Glatteis. Im Tagesverlauf mit fortschreitender Milderung Entspannung der Glättelage.

NEBEL: In einigen Mittelgebirgen aufliegende Wolken mit Sichtweiten unter 150 m.

WIND: Bis zum Nachmittag am Erzgebirge einzelne steife Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus südlichen Richtungen. Zudem auf dem Brocken Sturmböen bis 74 km/h (Bft 8 bis 9) aus Südwest.
Im Laufe des Montags im Westen und Nordwesten Windzunahme und steife Windböen um 55 km/h, am Nachmittag und Abend einzelne stürmische Böen über 65 km/h. An der Nordsee ebenfalls stürmische Böen. Auf den Bergen Sturmböen Bft 8 bis 10.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 06.12.2018, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden