DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland –

VHDL30 DWOG 251800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 25.09.2018, 21:00 Uhr

Nachts im Süden und in Teilen der Mitte Frost. An den Küsten und im Schwarzwald teils stürmischer Wind.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Mittwoch, 26.09.2018, 21:00 Uhr:

Deutschland liegt im Einflussbereich eines Hochs, dessen Schwerpunkt sich von Mitteleuropa Richtung Südosteuropa verlagert. Dadurch gelangt zur Wochenmitte wieder wärmere Luft zu uns.

WIND/STURM:
In der Nacht zum Mittwoch in höheren Lagen des Schwarzwaldes und der Schwäbischen Alb starke bis stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 7 bis 8) aus östlicher Richtung, in den Frühstunden allmählich nachlassend. An den Küsten und im schleswig-holsteinischen Binnenland in Böen stark bis stürmisch (Bft 7 bis 8, bis 70 km/h) auffrischender Südwestwind. Am Mittwoch im Norden weiter zunehmender Wind. Bis ins nördliche Binnenland, im Nordosten bis nach Nordbrandenburg reichend Windböen um 55 km/h (Bft 7), an der Küste und in Nordfriesland stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8), in exponierten Küstenlagen Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9).

FROST/BODENFROST:
In der Nacht zum Mittwoch im Süden sowie in Teilen der Mitte leichter Luftfrost bis -3 Grad. In der Mitte und im Süden verbreitet Frost in Erdbodennähe zwischen 0 und -5 Grad, lokal auch mäßiger Bodenfrost bis -7 Grad.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 26.09.2018, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Rolf Ullrich